Macbeth

ZUM STÜCK

Ein Mann auf der Zielgeraden zur Alleinherrschaft:
Auf dem Schlachtfeld hat Macbeth den verräterischen Than von Cawdor und die Norweger aus dem Weg geräumt. Als ihm nebulös-seltsame Unheilsschwestern begegnen und ihm prophezeien, dass er bald die Nummer Eins im Staat sein wird und die Ernennung zum König prompt eintritt, folgt er einem mörderischen Plan, um seine Karriere zu beschleunigen. Dort, wo er Skrupel zeigt, bringt ihn seine machthungrige Frau Lady Macbeth wieder in die Spur, indem sie alle Register geschlechtsspezifischer Manipulationsstrategien zieht.

Es geht um Machterhalt um jeden Preis. Auf Mord folgt Mord. Bis die Blutspur in den eigenen Tod von Macbeth mündet und der „europäische Nihilismus seine Geburtsstunde erlebt“, wie der Schweizer Germanist Peter von Matt schreibt.
Das Morden bleibt allerdings nicht ungesühnt: Taumelnd zwischen Blut und Schlaflosigkeit leidet Macbeth unter Schuldgefühlen. Und getreu der Prophezeiungen der Unheilsschwestern bewegt sich der Wald von Birnam am Ende bedrohlich auf Macbeth zu und läutet damit seinen Tod ein.

Der Soundtrack zur Inszenierung ist als CD im Digipack erhältlich.

Dauer der Aufführung: ca. 3 Stunden und 5 Minuten.
Eine Pause.

KALENDER
GALERIE
MACBETH
von William Shakespeare – Übersetzungen von Dorothea Tieck und Heiner Müller
Premiere am 10. September 2022

Eine Produktion des Staatsschauspiels Dresden

MACBETH    Christian Friedel
LADY MACBETH    Nadja Stübiger
GRUOCH    Hannelore Koch
WEÏRD SISTER BARBARA    Eva Hüster
WEÏRD SISTER AGNES    Ursula Hobmair
WEÏRD SISTER GEILLIS    Gina Calinoiu
DUNCAN    Ahmad Mesgarha
MALCOLM    Benedikt Kauff
BANQUO    Jannik Hinsch
FLEANCE    Konrad Neidhardt, Moritz Rogner
MACDUFF    Oliver Simon
LADY MACDUFF    Christine Hoppe
KINDER DER MACDUFFS    August Beyer, Jonas Böckenhauer, Ludwig Günther, Jakob Jugel
FAILEASAN    João Pedro Alves de Paula, Sékou Bamogo, Odbayar Batsuuri, Petr Buchenkov, Chiara Detscher, Jeremy Detscher, Seraphina Detscher, Alina Lucifero, Brian Scalini, Michael Tucker, Rika Yotsumoto
DEAMHANAN    Robin Baumgärtel, Ireen Bernhard, Valeria Bobke, Lissy Jacobs, Marc Kammerer, Sophie Kramer, Axel Kutschbach, Kasimir Pretzschner, Torben Romainczyk, Karoline Schmidt, Lina Margarete Schuster, Simon Vetter, Maria Walker, Ulrike Zeuner
WOODS OF BIRNAM    Philipp Makolies, Uwe Pasora, Christian Grochau, Onno Dreier

REGIE    Christian Friedel
BÜHNE    Alexander Wolf
KOSTÜME    Ellen Hofmann
MUSIK    Woods of Birnam
CHOREOGRAFIE    Valentí Rocamora i Torà
LICHTDESIGN    Johannes Zink
VIDEODESIGN    Clemens Walter, Jonas Dahl
MUSIKALISCHE EINSTUDIERUNG    Thomas Mahn
DRAMATURGIE    Julia Weinreich